Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich des geowissenschaftlichen Wissenstransfers (G5/13/2020)

Bewerbungsfrist 31.05.2020
Arbeitsbeginn spätestens zum 01.09.2020
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Arbeitsort Wettzell

Sie haben Freude daran, Ihr Fachwissen leicht verständlich anderen zu vermitteln?
Sie wollen andere Menschen für Ihr Fachgebiet begeistern?
Sie legen Wert auf ein umfassendes Fortbildungsangebot?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) und stellen Georeferenzdaten und geodätische Bezugssysteme für das Bundesgebiet bereit, entwickeln die dazu notwendigen Technologien und versorgen Bundeseinrichtungen mit topographisch-kartographischen Informationen.
Mit dem Geodätischen Observatorium Wettzell stellen wir die geodätischen Grundlagen für die präzise Satellitennavigation sowie für Fernerkundungsmissionen bereit.

Für unseren Standort Bad Kötzting/Wettzell suchen wir zur Verstärkung unseres Teams am geodätischen Observatorium (Referat G5) spätestens zum 01.09.2020 und dauerhaft einen Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich des geowissenschaftlichen Wissenstransfers

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. FH/Bachelor) in einer technischen Disziplin (z.B. Physik, Elektrotechnik, Geowissenschaften) oder einem vergleichbaren Fachgebiet
  • Einschläge Fachkenntnisse in mindestens einem der geodätischen Raumverfahren (z.B. Galileo/GPS, VLBI, ...) sind als Basis für die Durchführung der Aufgaben wichtig
  • Programmierkenntnisse sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Umgang mit Bürosoftware und einschlägiger Fachsoftware
  • Freude am Umgang mit Menschen in Lehr-/Lernsituationen sowie didaktische Fertigkeiten sind erforderlich.
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen und englischen Sprache mit der Fähigkeit, komplizierte technische Sachverhalte für die Zielgruppen verständlich aufbereiten zu können
  • Kenntnisse in und Affinität mit Mediengestaltung sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Durchführung und Leitung von Projekten
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Kontaktfreudigkeit, Belastbarkeit und Eigeninitiative
  • Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Arbeitgeber-Leistungen

  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Arbeitsfeld
  • Die Tätigkeiten bieten Entwicklungsperspektiven bis in die Entgeltgruppe 11 TVöD (Bund) und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Umfassende Fortbildungen und Schulungen
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Ggf. Umzugskostenvergütung

Tätigkeitsprofil

  • Technische und didaktische Unterstützung von Studierenden, die auf dem Observatorium Bachelor- und Masterarbeiten erstellen
  • Durchführungsleitung für „Schülerlabore“, über die Schüler (m/w/d) frühzeitig an MINT-Studiengänge herangeführt werden sollen
  • In diesem Zusammenhang eigenständige Konzeption, Realisierung und Betreuung von Experimenten aus den Fachgebieten des Observatoriums (z.B. Galileo und GPS) als auch angegliederten ereichen der Physik und Elektrotechnik einschließlich der Entwicklung von Lehr-/Lernprogrammen (Software)
  • Technische Betreuung der Messeinrichtungen und des Instrumentariums
  • Fachliche Konzeption und Durchführung von nationalen und internationalen Fachtagungen
  • Wahrnehmung von Führungen über das Observatorium sowie Mitwirkung bei weiteren Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sicherstellung des Wissenstransfers mit Hochschulen, Behörden und anderen Observatorien, insbesondere durch die eigenständige Organisation hausinterner Fachschulungen und -fortbildungen
  • Ausübung der zu diesem Bereich gehörenden Querschnittsaufgaben (bspw. Vorbereitung und Durchführung zugehöriger Beschaffungsmaßnahmen, technische Dokumentation)

Bewerbungsverfahren

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann richten Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf, lückenloser Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (insbesondere Schul-, Hochschul-, und qualifizierten Arbeitszeugnissen in einem PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer G5/13/2020 bis zum 31.05.2020 ausschließlich per E-Mail an die unter Kontakt genannte E-Mail-Adresse.

Besondere Hinweise

Das BKG möchte Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.

Für Ihre weitere Planung können wir Ihnen bereits mitteilen, dass die Vorstellungsgespräche voraussichtlich in der 25./26. Kalenderwoche stattfinden werden.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber (PDF, 217KB).

Ansprechpartner

Frau Müller

Adresse

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
Referat Z 1
z.Hd. Frau Müller

Richard-Strauss-Allee 11
60598 Frankfurt am Main

Kontakt

Bewerbung beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)