Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Das BKG auf der INTERGEO® 2017 in BerlinTypNachricht

Datum 29.09.2017

Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) hat sich - wie bereits im vergangenen Jahr in Hamburg - auch zur INTERGEO® 2017 in Berlin wieder mit einem eigenen Stand erfolgreich präsentiert. Erstmals beteiligte sich die Koordinierungsstelle GDI-DE als Mitaussteller.

Das BKG begrüßte seine Gäste mit einem reich an interessanten Informationsmaterialien bestückten Info-Tresen, dem BKG-Deutschlandquiz und einem ausgewählten Vortragsprogramm. Die Präsentationen der angebotenen Fachthemen aus den Bereichen Geodateninfrastrukturleistungen, Webkarten und Satellitennavigation nahmen inhaltlich den größten Raum auf dem Messestand ein.

Besonders hervorzuheben war dabei die erfolgreiche Freischaltung der offenen Webkarte TopPlus-Web-Open - die Präsentation der Anwendung hatte über den gesamten Messezeitraum ein überaus hohes Interesse zu verzeichnen. Außerdem wurden zahlreiche Fragen rund um die Themen der GDI-DE und den Betrieb der vier zentralen nationalen technischen Komponenten ausführlich beantwortet. Das Dienstleistungszentrum des Bundes für Geoinformation und Geodäsie stellte dem Publikum seine umfangreichen Webdienste und Daten sowie Webanwendungen vor.

Die Abteilung Geodäsie informierte über das BKG-GNSS-Datenzentrum (GDC) und beantwortete alle Fragen rund um Globale Satellitennavigationssysteme (GNSS). Das BKG-Deutschland-Quiz nutzten viele Besucher, um ihre Geographie-Kenntnisse zu überprüfen bzw. zu demonstrieren.

Neu in diesem Jahr waren die sogenannten „Experteninterviews“, die an den ersten beiden Messetagen zu festen Zeiten angeboten wurden. Dabei standen zu ausgewählten Themen BKG-Experten jeweils eine Stunde mit ihrem Fachwissen den Fragen des interessierten Publikums zur Verfügung.

Bild zeigt das Experteninterview zum Thema „Namensräume in der GDI“ INTERGEO 2017 - Experteninterview GDI-Namensräume Experteninterview „GDI-Namensräume“