Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Geoportal Deutschland - Karte des Monats März 2017: Startup-Hotspots in Deutschland 2016TypNachricht

Datum 06.03.2017

Startups sind jünger als zehn Jahre und zeichnen sich besonders durch hochinnovative Technologien und Geschäftsmodelle aus. Die insgesamt 1.224 Startups mit Hauptsitz in Deutschland haben oder streben ein signifikantes Mitarbeiter- und Umsatzwachstum an. Diese innovativen Unternehmen liefern insbesondere weltweite Marktneuheiten in den Bereichen Produkt und Technologie.

Startups sind risikobereit und finanzieren sich oft mit Eigenkapital. Parallel ist ein Trend an Joint Ventures mit ausländischen Investoren zu erkennen. Die vier größten Herausforderungen für Startups sind laut der Studie „Deutscher Startup Monitor 2016“ die Bereiche Vertrieb- und Kundengewinnung, Produktentwicklung, Wachstum und Kapitalbeschaffung. Startups suchen durch Kooperationen mit etablierten Unternehmen vorwiegend den Kunden- und Marktzugang für ihr Unternehmen.

Die Karte des Monats März 2017 stellt die Hauptsitze aller deutschen Startups pro Bundesland dar. Zusätzlich hervorgehoben werden sechs Hotspots, in denen sich allein mehr als die Hälfte aller deutschen Startups befinden. Die Gründungsregion Hannover-Oldenburg hat sich im Jahr 2016 als neuer Startup Hotspot herausgebildet.

Mit Unterstützung der Politik in den Bereichen Bildung (Vermittlung unternehmerischen Denkens und Handelns an Schulen/Hochschulen), Familie (flexiblere Arbeitszeiten, Kinderbetreuung, Elterngeld) und Gesetzgebung (Venture-Capital-Gesetz, Zuwanderungsgesetz) wird es möglich, essentielle Rahmenbedingungen für Neugründungen zu schaffen und die Attraktivität des Standorts Deutschland sowie die Zusammenarbeit mit internationalen Unternehmen zu fördern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://deutscherstartupmonitor.de/fileadmin/dsm/dsm-16/studie_dsm_2016.pdf

Ziel der "Karten des Monats" im Geoportal Deutschland ist es, mit interessanten Geodaten regelmäßig über aktuelle Themen in Deutschland zu informieren. Die verwendeten Geodaten werden als anschauliche Karte auf der Startseite http://www.geoportal.de präsentiert. Die "Karte des Monats" kann als standardbasierter Webdienst in andere Applikationen eingebunden werden. Darüber hinaus ist ein Download der Druckversion im PDF-Format möglich. Für "Karten des Monats" gibt es unter Angabe der Quelle keine Nutzungseinschränkungen. Sie können privat und kommerziell frei genutzt werden.

Das Geoportal Deutschland ist eine von Bund und Ländern finanzierte Anwendung der deutschen Verwaltung.

Informieren Sie sich über Geodaten: Geoportal Deutschland

Hier folgen in Kürze Hinweise zur Umsetzung der DSGVO (= Datenschutz-Grundverordnung) im BKG (= Bundesamt für Kartographie und Geodäsie).