Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Digitale Geländemodelle von Deutschland

VisualisierungsbeispielProduktname und Kurzinformation

Digitales Geländemodell Gitterweite 10 m (DGM10)

Gitterweite:
10 m (in Gauß-Krüger-Abbildung)

Höhenangaben:
bezogen auf Normal Null (NN)

Quelle:
Erfassung der Höhendaten durch die LVÄ mit unterschiedlichen Methoden: Laserscanning, Photogrammetrie und Digitalisierung von Höhenlinien. Durch das BKG Übernahme und Formatkonvertierung der Daten sowie Fusion der Datenbestände in ein einheitliches Geländemodell.

Genauigkeit:
Lage: ±0,5 m bis 2 m, Höhe: ±0,5 m bis 2 m

Digitales Geländemodell Gitterweite 25 m (DGM25)

Gitterweite:
25 m (in Gauß-Krüger-Abbildung)

Höhenangaben:
bezogen auf Normal Null (NN)

Quelle:
Erfassung der Höhendaten durch die LVÄ mit unterschiedlichen Methoden: Laserscanning, Photogrammetrie und Digitalisierung von Höhenlinien. Durch das BKG Übernahme und Formatkonvertierung der Daten sowie Fusion der Datenbestände in ein einheitliches Geländemodell.

Genauigkeit:
Lage: ±1 m bis 3 m, Höhe: ±1 m bis 3 m

Digitales Geländemodell Gitterweite 50 m (DGM50)

Gitterweite:
50 m (in Gauß-Krüger-Abbildung)

Höhenangaben:
bezogen auf Normal Null (NN)

Quelle:
Erfassung der Höhendaten durch die LVÄ mit unterschiedlichen Methoden: Laserscanning, Photogrammetrie und Digitalisierung von Höhenlinien. Durch das BKG Übernahme und Formatkonvertierung der Daten sowie Fusion der Datenbestände in ein einheitliches Geländemodell.

Genauigkeit:
Lage: ±1 m bis 3 m, Höhe: ±2 m bis 4 m


Digitales Geländemodell Gitterweite 200 m (DGM200)

Gitterweite:
200 m x 200 m

Höhenangaben:
bezogen auf Normal Null (NN)

Quelle:
Erfassung der Höhendaten durch die LVÄ mit unterschiedlichen Methoden: Laserscanning, Photogrammetrie und Digitalisierung von Höhenlinien. Durch das BKG Übernahme und Formatkonvertierung der Daten sowie Fusion der Datenbestände in ein einheitliches Geländemodell.

Genauigkeit:
Lage: ±5 m, Höhe: ±3 m bis 10 m


Digitales Geländemodell Gitterweite 1000 m (DGM1000)

Gitterweite:
1000 m x 1000 m

Höhenangaben:
bezogen auf Normal Null (NN)

Quelle:
Erfassung der Höhendaten durch die LVÄ mit unterschiedlichen Methoden: Laserscanning, Photogrammetrie und Digitalisierung von Höhenlinien. Durch das BKG Übernahme und Formatkonvertierung der Daten sowie Fusion der Datenbestände in ein einheitliches Geländemodell.

Genauigkeit:
Lage: ±5 m, Höhe: ±20 m bis 30 m