Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Laverdi - Landschaftsveränderungsdienst

ProjektpartnerProjektleitungLaufzeit
keineBKG2017 - 2019

Derzeit wird am Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) der Landschaftsveränderungsdienst (Laverdi) entwickelt mit dem Ziel, freie Copernicus-Satellitendaten für eine automatische Ableitung von Landbedeckungsänderungen zu nutzen und diese Informationen regelmäßig für einzelne Landschaftselemente über einen Web Service bereitzustellen.

Im Fokus steht dabei die Entwicklung von operationellen Klassifizierungsalgorithmen und Change-Detection-Methoden, mit deren Hilfe aktuelle und konsistente Informationen über Landbedeckungsänderungen abgeleitet werden können, um kontinuierlich Geodaten in einer einheitlichen Qualität zu pflegen. Diese können beispielsweise als Aktualisierungshinweise für BKG-Produkte (z.B. LBM-DE) genutzt werden. Außerdem sollen für bestimmte Landbedeckungen (z.B. Wald-, Wasserflächen oder landwirtschaftliche Flächen) fachthematische Erweiterungen angeboten werden, wie beispielsweise die Kartierung von Schadensereignissen in der Forstwirtschaft.

Eine exemplarische Darstellung einer solchen möglichen fachthematischen Erweiterung für Waldflächen zeigt die unten stehende Abbildung. Hier sind von Windwurf (rote Flächen, siehe Abbildung) betroffene Waldflächen im Taunus dargestellt, die durch ein Gewittersturmereignis im August 2017 geschädigt wurden. Um eine hohe Bearbeitungsleistung zu erreichen wird die "Copernicus Data and Exploitation Platform - Deutschland" (CODE-DE) für die Datenverarbeitung und -analyse genutzt.

Ein weiteres Ziel von Laverdi ist die regelmäßige, standardisierte Extraktion statistisch relevanter Geoinformationen zur quantitativen Beschreibung von ausgewählten UN-SDG-Indikatoren.

Bild zeigt durch Windwurf verursachte Landbedeckungsveränderungen Laverdi Exemplarische Darstellung von Sentinel-2 Satellitenbildern vor (links) und nach (Mitte) einem Veränderungsereignis und der daraus ermittelten Fläche der Landbedeckungsveränderungen, hier verursacht durch Windwurf (rote und orange Flächen; rechts) im Taunus. Quelle: The images are produced from ESA remote sensing data and processed by Federal Agency for Cartography and Geodesy.